Der Lohnanspruch, wenn er am Programm teilnimmt, steht im Einklang mit den Bedingungen der Vereinbarung und wird nachstehend beschrieben: (E) Solche Vereinbarungen werden in Briefen der Verständigung zwischen den Parteien bestätigt. Wenn die informelle Lösung nicht erfolgt, kann entweder RDBC im Namen seiner Mitglieder oder der Arbeitgeber im Namen des Residency-Programms oder einzeln innerhalb von zehn (10) Tagen nach der Annahme, dass keine Resolution erreicht werden kann, Julie Nichols oder eine andere Person im gegenseitigen Einvernehmen zur einvernehmlichen Schlichtung zur Entscheidung überweisen. Die Partei, die den Schiedsrichter mit der Angelegenheit beaufträgt, stellt sicher, dass die andere Partei benachrichtigt wird. Alle Änderungen des Tarifvertrags treten für die erste Lohnperiode nach der Ratifizierung in Kraft, sofern in der Vereinbarung nichts anderes bestimmt ist. Eine Beschwerde tritt auf, wenn es zu einer Meinungsverschiedenheit zwischen einem Bewohner und dem Arbeitgeber kommt. Der Schwerpunkt von Asklepios liegt auf der Bereitstellung hochwertiger Medizin. Das Netzwerk beschäftigt mehr als 46.000 Mitarbeiter, darunter ein großer Teil der weltberühmten Ärzte bestimmter Fachrichtungen. (A) Die Benennung von Residenten als Chief (Administrative) Resident und Master Chief Resident (zusammen "Chief Resident Positions") sind akademische Angelegenheiten. Die Ernennung von Residenten in eine der Chief Resident Positionen muss vom Associate Dean schriftlich genehmigt werden, bevor sie wirksam sind. (C) Der Ausschuss wird zusammentreten und sich nach besten Kräften bemühen, eine gegenseitige Übereinstimmung in dieser ihm vorliegenden Frage zu erzielen. (1) Wird ein Arbeitnehmer, der in diesem Plan eingeschrieben ist, am oder nach dem 1. April 2019 aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit vollständig behindert, so erhält der Arbeitnehmer, nachdem er fünf (5) Monate lang völlig behindert war, eine Leistung in Höhe von 70 % (70 %) der ersten 4.028 USD des Monatsverdienstes vor der Invalidität und 50 % (50 %) über den monatlichen Vorerwerbsverdienst über 4.028 USD bzw. 66-2/3 % des Monatsverdienstes vor einer Behinderung, je mehr.

Die Höhe von 4.028 USD soll jährlich durch die Erhöhung des gewichteten Durchschnittslohns für Arbeitnehmer im Rahmen des Tarifvertrags erhöht werden, um den Leistungsbetrag für anspruchsberechtigte Arbeitnehmer zum Zeitpunkt der Invalidität zu bestimmen. Arbeitnehmer, die an einem Programm zur Rückkehr ins Erwerbsleben für vierzehn Punkte (14,4) Stunden oder mehr pro Woche teilnehmen, haben Anspruch auf alle Vorteile des Vertrags, auf einer angemessenen Grundlage, mit Ausnahme der medizinischen, erweiterten Gesundheits- und Zahnplandeckung, die gemäß Artikel 15 des Tarifvertrags zu zahlen ist. Ansprüche wegen langfristiger Invalidität werden von einer von den Vertragsparteien zu bestellten Schadenszahlstelle geprüft und bezahlt. Für den Fall, dass ein versicherter Arbeitnehmer die Entscheidung der Forderungszahler in Bezug auf einen Anspruch auf Leistungen nach diesem Plan anfechten kann, kann der Arbeitnehmer dafür sorgen, dass sein Anspruch von einem Ausschuss zur Schadensüberprüfung überprüft wird, der sich aus drei Ärzten zusammensetzt – einer, der vom Kläger benannt wurde, einer vom Arbeitgeber und ein Drittel, dem die ersten beiden Ärzte zugestimmt haben.